Home | Sitemap | Kontakt | Info

 

Witze über verschiedene Berufsgruppen
 
Auf diesen Seiten stelle ich auch Witze zur Verfügung, die nicht immer unbedingt meinem Geschmack entsprechen. Ich bin nicht in der Lage alles genau zu lesen und redigieren. Wenn ich dies tun wollte, kämen diese Web-Seiten nicht zustande. Da ich aber weiß, welch großer Bedarf an Witzen,  insbesondere bei Büttenrednern besteht, will ich diese Seiten ausbauen und auf das Verständnis des Lesers hoffen, wenn der Witz mal unter der Gürtellinie liegt. Es soll ja Leute geben, denen  das gefällt und außerdem  gibt es Tabus  nur noch im Karneval (Jedenfalls bei uns!! "Die Fastnacht muß sauber bleiben !!"). Wenn ich nach dem gehe was man täglich im Fernsehen hört, - auch am Nachmittag - kann niemand an irgendetwas noch Anstoß nehmen. Mein Vorschlag: Was nicht gefällt, einfach sofort vergessen.

#

Ein leitender Beamter verbringt seinen Urlaub auf einem Bauernhof. Nach drei Tagen Entspannung faengt er an sich zu langweilen. Er fragt den Bauern, ob dieser nicht Arbeit fuer ihn haette. Der Bauer ueberlegt kurz und sagt dann: "Der Stall koennte mal ausgemistet werden!" (Insgeheim denkt er: 'Das wird nichts werden in den 14 Tagen, die der noch hier ist...') Der Bauer faehrt anschliessend zum Markt, um seine frischen Erdbeeren zu verkaufen. Als er nach drei Stunden nach Hause kommt ist der Stall bereits vollstaendig gemistet. Er denkt, unsere Staatsdiener scheinen ja wirklich belastbar zu sein. Am naechsten Tag fragt der Gast erneut nach Arbeit. Der Bauer antwortet, er habe seine letzte Kartoffelernte noch im Keller. Der Gast moege diese doch mal sortieren. Die grossen in die Verkaufskisten und die kleinen in die Tierfutterkiste... Am spaeten Abend kehrt der Bauer nach einer ausgiebigen Sauftour heim. Er denkt sich: 'Nun will ich doch mal schauen, ob dieser Gast schon mit seiner Arbeit fertig ist...' Er geht in den Keller, nichts ist bisher gemacht. Dafuer sieht er in der Ecke eine jaemmerliche Gestalt mit einer Kartoffel in der Hand, die staendig schluchzt: "Ich bin seit 25 Jahren im Staatsdienst, ich habe immer treu gedient - warum muss ich jetzt eine Entscheidung treffen?!" 

#

Der frischgebackene junge Priester ist zum Abendessen beim Bischof eingeladen. Man plaudert ueber dies und das und laesst sich von der Haushaelterin ein feudales Abendessen servieren. Der Umgangston zwischen Bischof und Haushaelterin laesst den Priester ahnen, dass das Verhaeltnis der beiden nicht ganz dem Zoelibat entspricht. Er laesst sich jedoch nichts anmerken und reist am naechsten Morgen zurueck in seine Gemeinde. Die Haushaelterin bemerkt beim Einsortieren des Geschirres, dass einer der kostbaren Silberloeffel fehlt. Da ansonsten keiner das Haus betreten oder verlassen hat, gibt es nur einen Verdacht. Sie wendet sich an den Bischof, der dem jungen Priester einen Brief schreibt: "Ich sage nicht, dass Sie den Loeffel gestohlen haben und ich sage nicht, dass
sie ihn nicht gestohlen haben. Aber Tatsache ist, dass er fehlt, seit Sie bei uns gespeist haben." Die Antwort des Priesters: "Ich sage nicht, dass Sie mit Ihrer Haushaelterin ein Verhaeltnis haben und ich sage nicht, dass Sie kein Verhaeltnis mit Ihrer Haushaelterin haben. Aber Tatsache ist, dass Sie den Loeffel gefunden haetten, wenn Sie in Ihrem eigenen Bett schliefen..." 

#

Eine Politesse regelt auf einer Kreuzung den Verkehr. Ploetzlich bemerkt sie, dass sie ihre Regel bekommt. Ueber Funk verlangt sie nach Abloesung. Nach drei Stunden erscheint endlich ein Polizist - total betrunken. Die Politesse faucht ihn an: "Sag mal, wieso kommst Du erst jetzt? Und dann noch voellig besoffen?" Der Kollege lallt: "Ja weisst Du, das war so: Nach Deinem Funkspruch hat sich bei uns auf der Wache sehr schnell herumgesprochen, dass Du Deine Tage bekommen hast. Na ja, erst hat Dieter einen ausgegeben, dann hat Guenther einen ausgegeben, dann hat......................

#

Ein Arzt stellt mitten in der Nacht fest, dass sein Keller unter Wasser steht. Sofort ruft er einen Klempner an. Dieser weigert sich allerdings, zu dieser spaeten Stunde noch zu kommen. Daraufhin wird der Arzt aufgebracht und erklaert, dass er auch mitten in der Nacht kommen muss, wenn er zu einem Notfall gerufen wird. Eine viertel Stunde spaeter ist der Klempner da. Gemeinsam mit dem Arzt betritt er die Kellertreppe, die bereits zur Haelfte unter Wasser steht. Der Klempner oeffnet seine Tasche, holt zwei Dichtungsringe heraus, wirft diese ins Wasser und sagt: "Wenn es bis morgen nicht besser ist, rufen Sie wieder an."

#

Passagiere warten in einer Maschine, damit diese den Flughafen verlaesst. Der Eingang oeffnet sich und zwei Maenner in Pilotenuniformen kommen den Gang entlang. Beide tragen verdunkelte Augenglaeser. Einer der beiden fuehrt einen Blindenhund an der Leine, und der andere tappt sich seinen Weg mit einem weissen Stock den Gang entlang.  In der Maschine entfalten sich laute und nervoese Gespraeche, trotzdem gehen die Maenner ins Cockpit, schliessen die Tuere und starten die Triebwerke. Die Passagiere werfen sich nervoese und fluechtige Blicke zu, und suchen irgendein Zeichen, dass es sich hierbei um einen schlechten Scherz handle.
Aber die Maschine zieht schneller und schneller die Flugpiste entlang, und die Leute auf den Fensterplaetzen realisieren, dass  gerade aus am Ende der Flugpiste nur noch das Meer ist. Als es so aussieht, dass die Maschine nie im Leben abheben wuerde, und im Meer versinken wird, fuellt sich auf einmal die Kabine mit panischem Geschrei. Aber in diesem Moment hebt die Maschine sanft in
die Luft ab. Im Cockpit dreht sich der Co-Pilot zum Piloten und sagt, "Du weisst Bob, eines Tages werden die Leute zu spaet schreien,
und dann werden wir alle sterben."

#

So'n Kerl stellt sich auf'm Bau vor. Er wird gefragt: "Was koennen Sie denn so, was haben Sie denn bisher gemacht?" "Jau ey....maloocht hab ich bis jezz immer...nur maloocht, ey!" "Tja, haben Sie denn irgendwas gelernt?" "Jau ey...maloochen ..immer nur maloochen!" Nach kurzer Bedenkzeit bekommt er den Job auf der Baustelle. Der Polier sagt zu ihm: "Pass auf....da hinten liegen Steine, da vorne steht ne Schubkarre, und du musst jetzt die Steine von da hinten nach da vorne karren! Alles klar?" "Jau schef...bin ja schliesslich zum maloochen hier ey!" Der Typ rennt also los, nimmt sich die Schubkarre, und haut die Karre bis zum Gehtnichtmehr voll, rast mit nem Affenzahn los, macht die Karre leer, rennt mit nem irren Tempo wieder zurueck, haut sich die Karre wieder bis oben hin
voll...und rennt wieder los. Der Polier schaut sich das den ersten Tag mit an. Sowas hat er noch nicht gesehen. Am zweiten Tag das gleiche....Die Karre wieder bis oben hin voll und ein Wahnsinnstempo drauf. Das geht die ganze Woche so. Der Polier geht hin zu dem Typ und sagt: "Also, sowas wie dich hab ich noch nie auf dem Bau erlebt....wie du dir immer die Karre vollhaust....ab morgen bekommst
du 300 Mark mehr Lohn!!" Darauf der Maloocher"Jau ey....fuer sone Scheisse habt ihr Geld... anstatt mir lieber ne groessere Karre anzuschaffen....."

#

Hochwuerden sitzt im Wirtshaus und gustiert die Speisekarte. Der Wirt steht daneben. Sagt der Pfarrer: "Also ich mag Forellen am liebsten blau." Meint der Wirt: "Mir schmecken sie aber auch, wenn ich nuechtern bin, Hochwuerden."

#

Eine Molkerei moechte ihre Produktion erhoehen. Sie setzt einen Biologen, einen BWLer und einen Physiker auf das Problem an.
Nach einem halben Jahr intensiven Campings auf den Viehweiden (ja, ja, wir betreiben artgerechte Haltung ;-) schlaegt der Biologe eine Spezialduengung des Grases vor, was in letzter Instanz die Milchausbeute um 30% steigern wuerde. Die Molkeirei beschliesst, auf die Ergebnisse der anderen beiden zu warten.
Ein weiteres halbes Jahr spaeter verkuendet der BWLer stolz, dass aufgrund seiner umwerfend neuen Betriebsorganisation zwar leider, leider die Haelfte der Mitarbeiter sich einen neuen Job suchen muessten, aber dafuer die Milchproduktion um 50% gesteigert werden koennte.

Inzwischen sind 3 Jahre vergangen und das Problem ist beihnahe in Vergessenheit geraten. Der Biologe wurde gefeuert, weil die Milch ploetzlich zu lachen anfing und der BWLer wurde vom wuetenden Personal gelyncht. Ploetzlich taucht der Physiker erhobenen Hauptes und schwer uebernaechtigt auf: "Wir koennen die Produktion vervierfachen... unter der Voraussetzung einer punktfoermigen Kuh im Vakuum."

#

"Ich werde demnächst im Ausland singen", erklärt die Sängerin voller Stolz.  Darauf der Kritiker:" Gnädige Frau, das finde ich aber sehr rücksichtsvoll von Ihnen..."

#

Gib immer 100% bei der Arbeit:
12% am Montag
23% am Dienstag
40% am Mittwoch
20% am Donnerstag
5% am Freitag...

#

Ein Mann kommt in eine Bar und schreit: "Alle Rechtsanwälte sind Arschlöcher!"  Sagt ein anderer zu ihm: "Beleidigen Sie mich nicht!"  "Sind Sie Rechtsanwalt?"  "Nein, ein Arschloch..."

#

Ein Bootsverleiher am Wörthersee möchte Feierabend machen und ruft mit dem Megafon auf den See:
"Es ist 18.00 Uhr, bitte alle Boote zurückbringen!"
Eine Viertelstunde vergeht und alle Boote sind da, bis auf eins. Der Bootsverleiher holt wieder sein
Megafon heraus und ruft: "Boot 89, bitte kommen sie herein, ich möchte Feierabend machen!"

Es vergeht wieder eine Viertelstunde ohne Reaktion. Da greift der Bootsverleiher wieder zum Megafon
und zu seinem Fernglas um nachzusehen, was sich am See abspielt.
Dann schreit er: "Boot 68, haben sie Probleme?"

Zwei Bauern sitzen bei Hochwasser auf dem Dach der Scheune. Sie schauen auf das Wasser und
sehen, wie eine Mütze vorbeischwimmt. Da sagt der eine: "Der Besitzer ist bestimmt ertrunken."
"Nee", sagt der andere, "das ist Egon, der mäht bei jedem Wetter..."

Zwei Millionäre unterhalten sich. Sagt der erste: "Ich bin so reich, dass ich die ganze Welt kaufen
könnte."
Daraufhin sagt der andere: "Aber ich will sie nicht verkaufen..."

Kommt ein Trucker in die Raststätte und bestellt sich eine Suppe und ein Glas Bier. Plötzlich kommen
zwei Motorradfahrer rein und setzten sich zum Trucker. Sie ziehen ihm die Serviette durch die Suppe,
beschmieren seinen Anzug mit Senf und stülpen ihm den Suppenteller über den Kopf. Der Trucker bleibt
ruhig, zahlt und geht.
"Was war das denn für ein Idiot?", fragt einer der Motoradfahrer.
"Weiß ich nicht." sagt der Wirt, "Auto fahren kann er jedenfalls nicht. Als er eben seinen Truck
zurückgesetzt hat, hat er zwei Motorräder plattgewalzt..."

Wuttke betritt den Laden des Kunsthändlers.
"Sie haben da im Schaufenster einen "van Gogh" für 25 DM ausliegen. Ist das ein Original oder eine
Kopie?"

Frisör: "Möchten Sie die Stirnlocke behalten?"
"Ja, auf jeden Fall!"
"Gut" - schnipp - "dann packe ich sie Ihnen ein..."

Beim Examen wird der Jurist gefragt: "Was ist die Höchststrafe für Bigamie?"
Erwidert der: "Zwei Schwiegermütter..."

Was haben ein Beamter und eine Jungfrau gemeinsam?
Beide warten auf den Ersten...

Fragt ein Beamter einen Passanten auf der Strasse: "Können Sie mir bitte 30 Pfennig leihen, ich will
einen Freund anrufen."
Antwortet der Passant: "Ich gebe Ihnen 60 Pfennig, dann können Sie alle ihre Freunde anrufen..."

Der Richter fragt: "Wie kam der Kommissar in den Schwimmingpool?"
"Ganz einfach" erwidert der Angeklagte "er fragte mich: Wie kam der Einbrecher in den
Schwimmingpool?"

An der Grenze, ein Mann fährt mit dem Fahrrad vor, auf dem Gepäckträger einen Sack.
Zöllner: "Haben Sie etwas zu verzollen?"
Mann: "Nein."
Zöllner: "Und was haben sie in dem Sack?"
Mann: "Sand."
Bei der Kontrolle stellt sich heraus: tatsächlich Sand.
Eine ganze Woche lang kommt jeden Tag der Mann mit dem Fahrrad und dem Sack auf dem
Gepäckträger. Am achten Tag wird's dem Zöllner doch verdächtig:
Zöllner: "Was haben sie in dem Sack?"
Mann: "Nur Sand."
Zöllner: "Hmm, mal sehen..."
Der Sand wird diesmal gesiebt - Ergebnis: nur Sand.
Der Mann kommt weiterhin jeden Tag zur Grenze.Zwei Wochen später wird es dem Grenzer zu bunt und
er schickt den Sand ins Labor - Ergebnis: nur Sand. Nach einem weiteren Monat der "Sandtransporte"
hält es der Zöllner nicht mehr aus und fragt den Mann:
"Also, ich gebe es Ihnen schriftlich, dass ich nichts verrate, aber sie schmuggeln doch etwas. Sagen sie
mir bitte, was!"
Der Mann: "Fahrräder..."

Lotti geht im Supermarkt zur Kasse und sagt:
"Sie haben sich gestern beim Herausgeben um zwanzig Mark geirrt."
"Das kann jeder sagen!" gibt die Kassiererin unfreundlich zurück. "Das hätten Sie gleich sagen müssen.
Jetzt ist es zu spät!"
"Na gut, dann behalte ich das Geld eben..."

Ein Geschäft war erst dann ein gutes Geschäft ,wenn man dem Finanzamt nachweisen kann, dass es
kein Geschäft war.

Stürzt ein Mann ins Finanzamt: "Ich möchte sofort denjenigen sprechen, der meine Steuererklärung
bearbeitet hat!"
"Sind Sie denn geladen?"
"Und wiiiiiiiiiie!"

An der Grenze fragt der Zöllner: "Haben Sie Devisen?"
"Nur eine: Seid nett zueinander!"

Managern wird empfohlen, sich Koteletten wachsen zu lassen, da demnächst Handys mit Klettverschluss
ausgeliefert werden...

Der Immobilienmakler erklärt: "Ich will ehrlich zu Ihnen sein, dieses Haus hat auch Nachteile. Im Norden
befindet sich einen Mülldeponie, im Osten ist die Kläranlage, im Süden ist eine Stinktierzucht und im
Westen liegt die Fischfabrik."
"Mein Gott und welche für Vorteile hat dieses Haus?"
"Sie wissen immer, aus welcher Richtung der Wind kommt..."

Kommt ein Taubstummer in eine Bank und legt ein Kondom auf den Tresen. Links und rechts daneben
legt er jeweils einen Tannenzapfen. Der Angestellte schaut den Taubstummen an und nickt.
"Was wollte denn der Taubstumme?", fragt ein Klient.
"Der Taubstumme wünscht einen Überziehungskredit bis Weihnachten..."

Was ist der Unterschied zwischen einer guten und einer sehr guten Sekretärin?
Eine gute Sekretärin sagt: "Guten Morgen, Chef."
Eine sehr gute Sekretärin sagt: "Es ist Morgen, Chef..."

Werden ein Mathematiker, ein Physiker und ein Computeruser getrennt von einander eingeschlossen.
Jeder erhält zwei Glaskugeln. Nach einer Stunde schaut man was diese Leute damit machen.
Der Mathematiker sitzt dort und berechnet das Volumen und die Oberfläche der Kugeln.
Der Physiker hält die Kugeln gegen das Licht und berechnet Brechzahl und Absorptionsköffizient.
Als letztes schaut man beim Computerbenutzer herein und stellt fest, dass eine Kugel weg ist und das
Fenster zerbrochen. Auf die Frage, was denn passiert sei, zuckt der User nur mit den Achseln und sagt:
"Ich hab' nix gemacht!..."

Die Lehrerin zur Klasse: "Heute rechnen wir zum erstenmal mit Computern. Also Hans, wieviel sind zwei
Computer plus drei Computer?"

Es gibt nichts, worunter das Arbeitsklima so leidet, wie unter ständiger Arbeit...

Im Büro ist ein schwerer Fehler passiert. Daraufhin meint der Chef vorwurfsvoll zu einem Mitarbeiter:
"Sind nun Sie verrückt, oder bin ich es?"
"Aber Chef, ein Mann wie Sie wird doch keine verrückten Mitarbeiter beschäftigen..."

Der Richter ertappt Gauner-Ede mal wieder beim Lügen:
"Dass Sie mir überhaupt noch ins Gesicht sehen können!"
"Ach Herr Richter, man gewöhnt sich an alles..."

Die Grenze zwischen Himmel und Hölle war von Unbekannten beschädigt worden. Der Teufel schickt
folgendes Telegramm an die Engel:
"Unsere Rechtsanwälte hier unten meinen, dass der Himmel die Reparatur vornehmen muss."
Die Engel antworten:" Müssen wir wohl. Können nämlichhier oben keinen Rechtsanwalt finden..."

Zwei Jäger treffen sich. Erzählt der eine dem anderen:
"Du, ich habe einen merkwürdigen Hund. Immer wenn ich daneben schieße, wirft er sich auf den Boden,
streckt die Füße in die Höhe und lacht."
"Und was macht er wenn Du triffst?"
"Das weiß ich nicht, ich habe ihn erst seit 3 Jahren..."

Der Wirt einer Bar ist unglaublich stark und protzt auch ganz gerne damit. So kommt es, dass er einen
Preis ausgesetzt hat: Wenn jemand aus einer Zitrone einen Tropfen Saft mit den Händen herauspresst,
die er zuvor gequetscht hat, dann kriegt derjenige 500 Mark. Schon viele haben es versucht,
Gewichtheber, Bodybuilder und so weiter, aber keiner hat es je geschafft.
Eines Tages kommt ein kleiner, unscheinbarer Mann daher und erkundigt sich nach den Bedingungen
des Wettbewerbs. Er kriegt die Regeln erklärt, nimmt die Zitrone und ohne mit der Wimper zu zucken,
holt er aus ihr fünf Tropfen raus. Das Publikum um ihn herum, welches ihn zuerst ausgelacht hat,
applaudiert und johlt, und der Wirt zahlt den Mann aus. Aber nicht, ohne ihn zu fragen, was er beruflich
mache; woher er solche Kräfte besitze:
"Na ja, ich arbeite beim Finanzamt..."

Richter im Mordprozess in Helsinki:
"Angeklagter, wo waren sie in der Nacht vom 13. November auf den 4. Februar?"

Warum dürfen Lehrer kein Viagra nehmen?
Weil sie sonst immer so geschwollen reden...

Was sagt man zu einem Börsenspekulanten, der viel Geld verloren hat?
"Trösten Sie sich, Ihr Geld ist nicht verloren, es gehört nur jemand anderem..."

Karl ist auf der Behörde und klopft an die Tür. Keine Antwort. Nochmaliges Klopfen. Keine Antwort. Karl
geht einfach hinein, wieder keine Reaktion. Meint Karl, nach kurzem Blick zum Fenster, zum Beamten am
Schreibtisch:
"Soll sehr ungesund sein, das!"
"Was?"
"Naja, Blumen im Schlafzimmer..."

Ein Gebrauchtwagen soll 1079 DM kosten. Der Verkäufer wird wegen des krummen Preises
angesprochen. Darauf meint er:
"Ich bin jetzt schon zehn Jahre in Branche und wollte endlich mal genau 1000 DM an einem Wagen
verdienen..."

FH Frankfurt/M, Optik-Vorlesung. Prof erklärt gerade den Verstellmechanismus eines
Tunnel-Mikroskops, um zuletzt folgenden Kommentar abzulassen:
"Wissen Sie, wie die ideale Apparatur eines Physikers aussieht? Sie ist so gebaut, dass sie nach der
letzten Messung in sich zusammenfällt..."

"Na wie ist deine neue Arbeitsstelle?"
"Wie im Paradies."
"Ehrlich?"
"Ja, ich kann jeden Tag hinausgeworfen werden..."

"Was machen Ihre Söhne?"
"Der jüngste geht noch zur Schule, der zweite ist Praktikant in einer Bank, der dritte ist Kassierer und der
vierte schon in Paraguay..."

Die Kundin im Supermarkt: "Ein Hähnchen bitte!"
Der Metzger holt sein letztes aus der Kühltruhe.
"Macht fünf Mark neunzig."
"Ach, hätten sie nicht ein größeres?"
Der Metzger geht nach hinten und klopft das Hähnchen breit und zieht es länger.
"Dieses kostet sieben Mark zwanzig, recht so?"
"Ja prima, ich nehme dann die beiden..."

Ein Zoo hat ein Gorilla-Weibchen einer ganz selteten Art erworben und nach ein paar Wochen benimmt
dieses sich sehr seltsam. Man kommt schließlich darauf, daß sie hitzig ist. Aber kein Zoo in der Nähe
verfügt über ein entsprechendes Männchen und so stellt sich die Frage, was tun. Folgender Vorschlag
wird gemacht:
Warum nicht den etwas beschränkten Pfleger bitten, der in dem Ruf steht, jede Frau glücklich machen zu
können. Man geht darauf ein und fragt ihn, ob er es für fünfhundert Mark machen würde. Er bittet um
Bedenkzeit und am nächsten Tag stimmt er unter den folgenden Bedingungen zu:

  1.1.: er will sie nicht küssen müssen.
  2.2.: er will keinerlei Alimente zahlen müssen.
  3.3.: er will eine Woche Aufschub, um die 500 Mark auftreiben zu können.
 

Feuerwehr:
Florian 12/1: "Leitstelle für Florian 12/1!"
Leitstelle: "Hier Leitstelle!"
Florian 12/1: "Wir können leider unseren Einsatz nicht fortführen, da wir einen Defekt am Fahrzeug
haben."
Leistelle: "Was ist denn defekt?"
Florian 12/1: "Unser rechter Außenspiegel!"
Leitstelle: "Na, dann können Sie doch noch zum Einsatz fahren!"
Florian 12/1: "Leider nicht - unser Auto liegt drauf!"
Anm.: Florian ist unsere liebe Feuerwehr...

Ein Mann betritt eine Tierhandlung, um einen Papagei zu kaufen. Der Verkäufer zeigt die drei vorrätigen
Exemplare. Der erste Papagei ist herrlich bunt, bildschön und 50cm groß.
'Na ja', denkt der Käufer, der wird wohl recht teuer sein. Er fragt den Verkäufer nach dem Preis:
"1.000.-DM! Aber dafür spricht er auch deutsch und englisch."
Der Käufer sieht sich den zweiten Papagei an. Dieser ist nicht so schön und auch ein bißchen kleiner.
"Was kostet dieser hier?"
"2.000.-DM! Er spricht 4 Sprachen fließend."
Dies ist dem Käufer natürlich auch zu teuer und er sieht sich den dritten Papagei an, der ein bißchen
mickrig und zerrupft auf der Stange sitzt. Der Verkäufer nennt ihm den Preis "3.000.-DM!"
"Und was kann er?" fragt der Käufer.
"Hab ich noch nicht herausgefunden, aber die anderen beiden sagen 'Chef' zu ihm..."

Zurück zur Startseite  disclaimer Letzte Aktualisierung dieser Seite: 15.9.2014 / Impressum > http://www.suedpfalz-internetverlag.de/impressum.htm