Home | Sitemap | Kontakt | Info

Die individuelle Rede nach Ihren Vorgaben gereimt

Kennwort:  Ehefrau
Kosten 15 Euro Bearbeitung während der üblichen Geschäftszeiten Montags - Freitags.
Lieferungsbedingungen Klick >>  AGB
Bestellung Klick >> Bestellung
KEINE Faxlieferung (generell)  
Post - Lieferung: NICHT möglich  

Bitte Kennwort unbedingt angeben

Kennwort: Ehefrau

Copyright © by Südpfalz - Internetverlag,
Die schriftliche Verwertung der Texte - auch auszugsweise - ist urheberrechtswidrig und ohne Genehmigung des Verlags nicht erlaubt. Dies gilt auch für Übersetzungen in Mundarten (Dialekte) sowie Vervielfältigungen, Mikroverfilmung, und Verarbeitung mit elektronischen Systemen. Bei jeglichen Vorträgen gegen Honorar, ist die Genehmigung des Verlags einzuholen. Im Rundfunk oder Fernsehen dürfen die Reden grundsätzlich nicht aufgeführt werden.

Verantwortlich für den Inhalt der Rede ist nur der Redner selbst.

Eine gestresste Ehefrau 

„Drum prüfe wer sich ewig bindet,
ob sich nicht noch was Besseres findet.“

Hätte ich diesen Sprichwort schon damals gekannt,
dann wäre ich meinem Alten nicht nachgerannt.
Aber uns hat ja früher niemand aufgeklärt,
und heute ist der Fall verjährt.

Jetzt erinnert er mich nur noch an die „Zauberflöte“,
weg ist der Zauber seiner „Flöte“.
Während einem mittelschweren Ehekrach,
stellt er sich hin und sprach:
„Dass Du mir überhaupt noch ins Gesicht kannst schauen.“
Darauf habe ich geantwortet: „Ja weißt Du ganz im Vertrauen,
mit der Zeit gewöhnt man sich an alles,
auch an Deine Visage im Fall des Falles.“

Zu Weihnachten hat er mir einen Faltenrock geschenkt,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Und am vergangenen Freitag wurde er (Zahl) Jahre alt,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Der Pfarrer wollte uns damals ja nicht trauen,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
die Hochzeit war auch entbehrlich.
Die Folgen waren das nicht wert!
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Ja, die Ehe ist wie eine belagerte Festung,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
und die wo drinnen sind, wollen wieder raus.

Ich habe meinen Mann später erst richtig kennen gelernt,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
jetzt täte ich ihn jeder anderen gönnen.

Für die Trauung habe ich dem Pastor 20 Euro gegeben,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
und gab 10 Euro mir zurück.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
„Du ich habe zwei Freunde. Einen Arzt und einen Studienrat. 
Welchen soll ich da heiraten?“ fragte ich:
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

„Wieso gerade den?“ wollte ich wissen,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
der sagt immer: „Die Nächste bitte.“
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
sagt: Und nun machen wir das Ganze noch mal von vorn.“

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
doch nun haben wir den Salat! Was nun?
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Irren ist menschlich, sagte der Hahn und stieg von der Ente.

Wir hatten anfangs nur das Allernötigste parat,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Unsere Wohnung war so feucht, dass sie niemals Feuer fing,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
gewaschen und rasiert, strahlend und duftend vor Frische.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
fühle ich mich gleich 10 Jahre jünger“, nicht wie so ein alter Knabe.
Dxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Tu am Abend Dich doch mal rasieren.“

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
unser Hochzeitsbilder schon bereit.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
„Mein Mann sieht ja hier wie ein Affe aus.“ 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
„Das hätten Sie schon vor der Hochzeit bemerken müssen.“

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
eine andere erlebte ich als mein erstes Kind geboren war.
Da schaute eine in den Kinderwagen rein,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Es ist Ihnen wie aus dem Gesicht geschnitten“.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
das Kind lag auf dem Bauch, sie sah nur den Po.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
als ich kürzlich nach Hause kam dachte ich: Nanu!
Da sah ich doch eine Frau in unserem Kleiderschrank!
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx,
Du weißt unser Kleiderschrank ist doch eh zu klein.“

Neulich sagte eine Kollegin: „Warum lassen Sie sich nicht scheiden?
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
„Ja wissen Sie,“ sagte ich „25 Prozent reichen mir von dem vollkommen,
fxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Früher sagte er „Mäuschen“ oft zu mir,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
wenn er mich anschreit: „Du alt Kamel!“

Neulich sagte er: „So einen wie mich kriegst Du nicht mehr ab,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Das ist für mich ein echter Trost!


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
der in der Woche fünf mal kann.
Er prahlt mit seiner tollen Potenz,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
und wenn`s drauf ankommt macht er schlapp.
Dann liegt er da, und ist K.O. dazu,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
das täte mir auch mal wirklich gut.“
Ich sagte: „Jetzt leckst mich aber gleich am A…….rsch, (Hintern)
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
ja, um mir in den Hintern zu treten, glaubt es mir.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
zum meinem „Alles auf was ich verzichten könnt:
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
ixxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
„Und ich muss seit 20 Jahren ausgehen mit der gleichen Frau.“

Den Stinkstiefel habe ich mal geheiratet als Weihnachtswunsch,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
stelle ich fest: Umtausch ausgeschlossen!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
mein Nieselprim war plötzlich längere Zeit verschwunden.
Hatte sich der vielleicht „verpisst“?
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Fragte der Polizeibeamte ganz entsetzt.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
„in der ersten Freude kann man nicht an alles denken.“

Helau

 Kennwort: Ehefrau

 

disclaimer Letzte Aktualisierung dieser Seite: 25.10.2014 / Impressum > http://www.suedpfalz-internetverlag.de/impressum.htm